Warum News-Trading?

News-Trading bedeutet blitzschnell auf Marktimpulse zu reagieren. Die Grundlage hierfür bildet der Echtzeit-Nachrichtenticker. Am deutschen Markt nutzen wir den dpa AFX pro-Feed. Für den US-Markt greifen wir auf den News-Feed unsers Partners Benzinga zurück.

 

Es gibt täglich zahlreiche Nachrichtenimpulse die Einfluss auf Aktienkursbewegungen nehmen. Abgesehen von der Quartalsberichtssaison gilt es früh morgens auf markante Auf- und Abstufungen von Seiten der Analystenhäuser zu achten.

Warum macht es Sinn die Nachrichten-Komponente für Aktien im Blick zu haben?

Ganz einfach, starke Kursbewegungen benötigen einen Katalysator! Viele Marktteilnehmer unterschätzen die Tatsache, dass der operative Erfolg eines Unternehmens vor der großen Kursrallye kommt. Das gleiche gilt für markante Buy-Ratings, eine neue mittelfristige Prognose, markante Insiderkäufe, die Ankündigung neuer Technologien bzw. neuer Produkte etc. Die perfekte Kombination liegt immer dann vor, wenn positiver Newsflow auf ein konstruktives Chartbild trifft.

 

Wenn wir als Trader verstehen aus welchen Gründen eine Aktie gerade interessant ist, können wir mit einer ganz anderen Überzeugung handeln. Folgendes Beispiel: Nehmen wir an 10 Bullenaktien scharren mit den Hufen und notieren in Schlagweite zum Jahreshoch. Wenn ich alle Breakouts gleichzeitig handle, werde ich vermutlich unter dem Strich nicht allzu viel verdienen, weil 5 von 10 wieder abverkauft werden.

 

Wenn wir aber ergründen können was die treibende Kraft hinter dem jeweiligen Kursanstieg ist, sind wir in der Lage einen positiven Erwartungswert zu generieren und haben eine höhere Wahrscheinlichkeit auf die Top Bullen mit dem größten Aufwärtspotenzial zu setzen.